logo


Stativtragegurt

Posted in Eigenbauten von Reiner am 8. Nov. 2006

Ein universeller Stativtragegurt für nahezu jedes Stativ und jede Körpergrösse anpassbar…

Die im Handel erhältlichen Stativtragegurte sind meist recht teuer und dabei entweder nur zum schultern, oder zum unterhängen geeignet.

Diesen selbstgebauten Gurt kann man sich ganz individuell auf seine Bedürfnisse anpassen und dabei Geld sparen.
Kostenpunkt max. 10EUR :!: :!:

Man benötigt folgende Teile:

  1. Zwei Gurtösen
  2. Einen Gurtversteller
  3. Einen Karabiner
  4. ca. 150cm bis 200cm Gurtband (Je nach Körpergrösse)

faq_gurt_1.jpg

Empfehlenswert ist das 25mm breite Gurtband, da hierfür die grösste Auswahl an Zubehör zu günstigen Preisen erhältlich ist.
Der fertige Gurt sieht später so aus :

faq_gurt_2.jpg

Die Herstellung ist sehr einfach….
Als erstes befestigt man das eine Ende des Gurtes am Gurtversteller. Das umgeklappte Ende wird vernäht (Kunststoffgarn verwenden, keinen Baumwollfaden !!), man kann es natürlich auch vernieten.

faq_gurt_3.jpg

Dann steckt man auf das noch offene Ende eine der beiden Gurtösen und schiebt den Gurt durch den Verstellmechanismus.

Wichtig : Auf die Richtung achten, der Gurtversteller funktioniert nur in eine Richtung !
An dem immer noch offenen Ende wird nun die letzte Gurtöse, ebenfalls durch umklappen des Gurtes und vernähen/vernieten befestigt.

Das war es schon ! :)

Die richtige Länge kann man ermitteln indem man den Gurt vorher provisorisch mittels zweier Sicherheitsnadeln zusammenbaut. Man sollte darauf achten, daß bei beiden Trageweisen (s. weiter unten) der Gurtversteller nicht auf der Schulter sitzt. Das könnte den Tragekomfort verschlechtern, weil der Versteller auf die Schulter drückt.

Wählt man die Länge des Gurtes richtig, dann kann man das Stativ auf zwei Arten tragen.
Entweder “lang” untergehängt….

faq_gurt_4.jpg

…oder, indem man an der einen Gurtöse eine Schlaufe herstellt…

faq_gurt_5.jpg

…und diese um die Stativbeine schlingt, “quer” untergehängt.

faq_gurt_6.jpg

Wer es noch etwas bequemer haben möchte, fertigt sich noch ein Gurtpolster für den Gurt an.