logo


Polarlicht (Aurora Borealis) fotografieren

Posted in Erfahrungsberichte, Tutorials von wegus am 10. Apr. 2010

Da es beim Fotografieren von Polarlichtern doch einiges zu bedenken gibt und da das Thema in den nächsten Jahren ab 2010 wieder interessant wird, hier ein paar kurze Hinweise zu Aufnahmen von Polarlicht.

(1) Was ist überhaupt Polarlicht?

Es hilft zumindest ein bisschen zu wissen was man da eigentlich fotografiert. Im Grunde sind das Lichtblitze von Elektronen kollidierender Atome. Diese Kollisionen entstehen, weil die Sonne durch ihre Eruptionen ständig Teilchen in den Weltraum schleudert. Dieser Teilchenstrom treibt durchs All, er wird Sonnenwind genannt.

Trifft der Sonnenwind auf die Erde, so schützt uns die Magnetosphäre der Erde und lenkt diesen Sonnenwind zu den Polen hin ab. Dort wo die Schutzschicht am dünnsten ist, treffen die Teilchen dann auf die Atmosphäre und das Resultat kann man dann als Polarlicht, auch Nordlicht oder Aurora Borealis genannt, sehen.

Polarlicht sieht man also um so eher je näher man den Polen kommt. Die Wahrscheinlichkeit steigt, wenn man den Polarkreis überquert deutlich an. Zu bestimmten Zeiten kann man Polarlicht auch in Deutschland ab und an erleben.

(mehr…)

Einer fuer Alles, der ColorMunki von X-Rite, ein Erfahrungsbericht.

Posted in Erfahrungsberichte, Farbmanagement, Technik von Donholg am 28. Jan. 2010

MunkiHeader

Nur ein einziges Gerät für alle Farbmanagement-Bedürfnisse eines Amateurfotografen, das klingt sehr verlockend.
Wie gut das in der Praxis funktioniert, haben wir uns näher angesehen: (mehr…)

Posted in Erfahrungsberichte von Reiner am 1. Jul. 2007

Die Rubrik “Erfahrungsberichte” enthält keine Beiträge. Bitte in die jeweiligen Unterrubriken schauen!